.......

Dr.Lüttmann & Partner ................bio esthetic dentistry metal free solutions

 
     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der kleine rechte Schneidezahn ist eine Keramikkrone auf einem Keramikimplantat

 

Download Patienteninformation


Keramikimplantate metallfreie Zahnimplantate Zirkonimplantate

 

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln um natürliche Ästhetik und ursprüngliche Funktion wieder herzustellen. Bei Zahnverlust sind Implantate die Königsdisziplin und in der Regel die Versorgung der ersten Wahl.

Ein Zahnimplantat übernimmt die Funktion einer Zahnwurzel. Es wird direkt im Kieferknochen verankert und ragt ein Stück über das Zahnfleisch hinaus, so dass darauf die Zahnkrone befestigt werden kann. Damit ist ein Implantat ein vollwertiger Zahnersatz - besser als Brücken, für die benachbarte Zähne beschliffen werden müssen, wobei wertvolle gesunde Zahnsubstanz verloren geht. Besser auch als Prothesen, die Haftungsprobleme und schmerzhafte Druckstellen mit sich bringen können.

Doch während Implantate aus Metall oft ästhetisch und aus allergologischer Sicht nicht immer überzeugen, sind Keramikimplantate hier die optimale Wahl.

Aus ganzheitlicher, biokompatibler und ästhetischer Sicht sind metallfreie Implantate aus Spezialkeramiken die optimalste Versorgungsform. Diese Implantate sind auch unter den Bezeichnungen metallfreie Zahnimplantate, Zirkonimplantate, metal free implants oder Keramikimplantate bekannt.

Wir verwenden das Z-Lock System aus schweizer Hochleistungskeramik. Das Material hat sämtliche Biokompatibilitätstest bestanden. Es verfügt über eine dreimal höhere Biegefestigkeit als Titan und ist nach allen erforderlichen deutschen und europäischen Richtlinien zertifiziert und hat die Zulassung für die USA erhalten . Unter anderem wird es seit über 20 Jahren für Hüftgelenksimplantate verwendet.

Um die Belastung des Knochens mit Metall auszuschliessen, wird der operative Eingriff ebenfalls mit Keramikinstrumenten durchgeführt. So ist gewährleistet, dass bei allen Arbeitsschritten der Knochen nicht mit Metall in Kontakt gerät.

Auf dem Gebiet der metallfreien Implantologie haben wir langjährige Erfahrungen, zählen zu den Experten in Europa und können das Konzept der Keramikimplantologie bestätigen und halten darüber Schulungen und Vorträge.

Durch feinstoffliche bioenergetische Optimierungsprozesse im zahntechnischen Labor läßt sich die biologische Verträglichkeit der Kronen und Brücken nochmals optimieren.

Zirkonoxid zeichnet sich durch eine hervorragende Gewebeverträglichkeit aus. Sowohl Schleimhautgewebe als auch Knochengewebe reagiert im Vergleich zu Titan eher besser.

Die Vorteile der Keramikimplantologie auf einen Blick:

natürlich weiß und ästhetischer, biokompatibel, hochfeste Zirkonoxidkeramik, einfach einzusetzen, metallfrei, keine galvanischen Elemente, hervorragendes Zahnfleischregeneration

 


 
metallunverträglichkeit Keramikimplantate Materialaustestung Titanallergie

Keramikimplantat metallfreie Implantate metallfreies Implantat

   
    Dr. Lüttmann & Partner Zahnärzte Prinzenstrasse 5 D-24340 Eckernförde-Borby Tel. +49 4351 86600 e-post@luettmann.com